BWL & FOM Wirtschaftsinformatik Blog

Scientific Abstract schreiben: Tipps, Richtlinien, Aufbau, Beispiel

Dieser Artikel richtet sich maßgeblich an Studenten der FOM. Bei Scientific Abstracts handelt es sich um eine kurze, prägnante Zusammenfassung von wissenschaftlichen Quellen. Die Scientific Abstracts gehören zum Studienmodell der FOM und sollen die Studenten kontinuierlich an das wissenschaftliche Arbeiten heranführen.

Die nachfolgenden Infos sind eine Zusammenfassung aus dem FOM Bachelor-Konzeptleitfaden, Informationen von Dozenten sowie persönlichen Erfahrungen. Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit.

Das Scientific Abstract – ein Überblick

Das Scientific Abstract ist eine prägnante Zusammenfassung wissenschaftlicher Quellen. Bei den Quellen kann es sich beispielsweise um Bücher, Zeitschriftenartikeln und Internetquellen handeln, die wissenschaftlich anerkannt sind.

Die Bearbeitung der Abstracts erfolgt von den Studenten außerhalb der Vorlesungen in Eigenrecherche. Die Bearbeitungszeit beträgt mindestens 2 Monate. Der Dozent wird im Vorfeld 4 – 5 Themen vorgeben, die alle zu bearbeiten sind. An einem festgelegten Prüfungstag wird ein Scientific Abstract abgefragt und muss schriftlich niedegeschrieben werden (siehe auch Hinweise zur Prüfung).

Aufbau & Gliederung

Bzgl. Aufbau und Gliederung sollte vor der Bearbeitung eine kurze Abstimmung mit dem Dozenten stattfinden, um eventuelle Individualanforderungen zu erfüllen. Im Regelfall bestehen die Abstracts aus 4 Gliederungselementen: Einleitung, Ausarbeitung, Kritische Würdigung des Themas sowie Fazit & Schlussbetrachtung. Dabei ist es wichtig, dass die Gliederungselemente nicht als abgeschlossene Kapitel behandelt werden. Das Scientific Abstract wird in einem Fluss durchgeschrieben. Absätze, Zwischenüberschriften oder sonstige Strukturelemente sind beim Scientific Abstract nicht gewünscht.

1. Einleitung:

Die Einleitung dient dazu einen kurzen Überblick über das Thema zu geben. Dafür bieten sich Informationen an wie: Worum handelt es bei dem behandelten Thema?  Wie lässt sich das Thema in Dein Fach einordnen? Wer hat das Thema ins Leben geruhen? Wie ist der historische Zusammenhang?

Beispiel einer Einleitung:

„Die Prinzipal-Agenten-Theorie ist neben der Property-Rights-Theorie und Transaktionskosten-Theorie innerhalb der Wirtschaftswissenschaften ein Teilbereich der neuen Institutionenökonomik. Die Prinzipal-Agenten-Theorie beschäftigt sich dabei mit dem Vertragstyp des Auftrages. Zuerst wurde die Prinzipal-Agenten-Theorie 1976 in einem Aufsatz von Michael Jenson und William Meckling erörtert.“

2. Ausarbeitung

Nachdem in der Einleitung eine kurze Übersicht über das Thema gegeben wurde, erfolgt nun eine ausführlichere Darstellung. Hier ist es wichtig, sich nicht im Detail zu verlieren, sondern die wesentlichen Aspekte zu benennen. Die innerliche Fragestellung sollte sein: Wie könnte ich das Thema jemandem erklären, der sich mit der Materie nicht beschäftigt hat? Als Richtwert sollte die Ausarbeitung des Scientific Abstracts nicht mehr als eine DIN A4 Seite umfassen.

3. Kritische Würdigung

Im Anschluss erfolgt die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema. Hier ist keine persönliche Meinung gefragt. Viele Studenten verstehen unter „kritische Würdigung“ auch, dass sie nun negative Kritik äußern müssen. Auch das ist falsch. „Kritisch“ heißt im wissenschaftlichen Arbeiten ein Thema sachlich und ausgewogen von allen Seiten zu beleuchten. Es soll die Bedeutung des Themas für den jeweiligen Fachbereich dargestellt werden. Wieso ist das Thema für Deinen Fachbreich wichtig (oder auch nicht)? Welche Kritik kann man Thema äußern (positive und negative)? Einige Scientific Abstract Themen beinhalten die Gegenüberstellung von Aspekten. Zum Beispiel: „Inflation vs. Deflation“, „Neun-Felder-McKinsey-Matrix vs. Boston-Portfolio-Analyse“ etc. Bei diesen Themen ist die Gegenüberstellung im Abschnitt der kritischen Würdigung vorzunehmen. Beispiel bzgl. „Neun-Felder-McKinsey-Matrix vs. Boston-Portfolio-Analyse“: Welche Analysemethode ist in welchem Anwendungsfall besser? Wo liegen die Stärken und Schwächen? Der Umfang der kritischen Würdigung sollte etwa 1 DIN A4 Seite betragen.

4. Fazit & Schlussbetrachtung

Bei der Schlussbetrachtung werden keine neue Aspekte mehr aufgeführt, sondern die wichtigsten Punkte noch einmal kurz zusammengefasst und das Ergebnis der Themenleitfrage oder ein Ausblick auf die zukünftige Enwicklung dargestellt.

Umfang

Das Abstract darf nicht mehr als 2 DIN A4 Seiten (handschriftlich) enthalten. Alles was über die 2. Seite hinausgeht, wird nicht mehr gewertet. Weniger als 2 Seiten sollten es jedoch auch nicht sein, da es im Regelfall sonst schwer wird, genügend Punkte zu erreichen.

Die Prüfung

Obwohl alle Themen bearbeitet werden müssen, wird am Prüfungstag nur ein Thema abgefragt. Der Dozent wird das Thema erst kurz vor der Prüfung bekannt geben. Anschließend haben die Studenten 60 Minuten Zeit, das  Scientific Abstract niederzuschreiben. Es gelten Prüfungsbedigungen! D.h. es dürfen keine Notizen verwendet werden. Wie bei allen anderen Prüfungen haben die Studenten insgesamt 3 Versuche zum Bestehen. Die Prüfungsleistung gilt als erbracht, wenn mindestens eine 4,0 erreicht wird. Wichtig: Um an der Scientific Abstract Prüfung teilzunehmen, ist eine Anmeldung über den FOM Online Campus erforderlich. Diese muss mindestens 7 Tage vor der Prüfung erfolgen.

Quellen-Angaben in der Prüfung

In der Prüfung brauchen keine Quellen genannt werden. Es wird auch zu keinem späteren Zeitpunkt überprüft, ob die Inhalte Deines Scientific Abstracts aus wissenschaftlich anerkannten Quellen kommen. Somit besteht rein theoretisch die Möglichkeit sich ausschließlich über Online-Lexika wie Wikipedia (keine wissenschaftlich anerkannte Quelle!) zu informieren, solange diese ausführliche und korrekte Informationen bieten. Hierbei sollte jedoch bedacht werden, dass die Scientific Abstracts eine Vorbereitung für Master- und Bachelor-Arbeiten sind. Es ist jedem Studenten selbst überlassen, ob er diese Chance zur Vorbereitung nutzt oder nicht.

Bewertung & Benotung

Das Scientific Abstract fließt zu 20% in die Modulnote mit ein. Im FOM-Bachelor-Leitfaden sind die folgenden Bewertungskriterien zu finden, nach denen das Abstract benotet wird:

  • Rechtschreibung / Interpunktion
  • Stil / Ausdruck
  • Aufbau / Stringenz der Argumentation
  • Verwendung von Begriffen
  • Theoretischer Bezug
  • Praxisbezug / Beispiele
  • Prägnanz/Konzentration auf das Wesentliche
  • Kritische Auseinandersetzung
  • Schlussfolgerung / Fazit

Weitere Tipps & Infos

Mit den vorangegangenen Informationen sollten Dir die Grundlagen, Inhalt und Form des Scientific Abstracts vertraut nun sein. Weitere Hilfe erhältst Du im 2. Teil: Tipps zum Schreiben des Scientific Abstracts.

 

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:

Artikelname: Scientific Abstract schreiben: Tipps, Richtlinien, Aufbau, Beispiel

Comments are closed.