BWL & FOM Wirtschaftsinformatik Blog

Wie Ghostwriter bei Hausarbeiten helfen können

Bekanntlich soll ein Studium den Studierenden Wissen vermitteln, das sie zur Ausübung einer bestimmten beruflichen Tätigkeit oder zur akademischen Forschung benötigen. Im Laufe des Semesters halten verschiedene Dozenten Vorlesungen, Seminare oder ähnliche Lehrveranstaltungen ab. Um sicherzustellen, dass die Teilnehmer das gewünschte Lernziel erreicht haben, müssen sie zum Ende des Semesters Prüfungen ablegen. Um welche Art von Prüfung es sich dabei handelt, hängt unter anderem von der Zahl der Studierenden ab, die bei den Veranstaltungen anwesend waren. Die Dozenten haben verschiedene Möglichkeiten, was für eine Prüfung am Ende der Lehrveranstaltung ansteht. Manche Professoren überlassen ihren Studenten auch die Wahl aus verschiedenen Prüfungsarten. Neben schriftlichen Klausuren und mündlichen Prüfungen gehört die Hausarbeit zu den beliebtesten Formen der Wissensüberprüfung. Dabei muss der Student über ein festgelegtes Thema eine wissenschaftliche Abhandlung in einem bestimmten Umfang schreiben.

Gliederung und Literatursuche

Zu Anfang muss der Student sich die Fragestellung überlegen, die seiner Arbeit zugrunde liegen soll. Auf dieser Basis erstellt er eine Gliederung, der während des Schreibens zu folgen ist. Diese Vorarbeit mag lästig sein, ist jedoch dringend nötig. Denn wer mit dem Schreiben beginnt, ohne zuvor eine Struktur festgelegt zu haben, der kann während seiner Tätigkeit den roten Faden aus den Augen verlieren. Erst wenn die Gliederung steht, geht es an die Suche nach der passenden Literatur. Manchen Studenten fällt es leicht, eine Hausarbeit zu schreiben. Andere sind mit dieser Art Prüfung bereits schlichtweg überfordert. Es fällt ihnen schwer, eine Fragestellung so zu strukturieren, dass die Beantwortung in einem zusammenhängenden Text möglich ist. Auch das Lesen wissenschaftlicher Literatur kann eine Herausforderung darstellen. Und schließlich ist es nicht gerade hilfreich, dass Hausarbeiten terminiert sind, also zu einem bestimmten Termin abzugeben sind. Wer ohnehin Schwierigkeiten damit hat, Texte mit wissenschaftlichem Anspruch zu schreiben, den setzen näher rückende Abgabetermine zusätzlich unter Druck.

Hilfe bei einzelnen Aspekten

Die Beauftragung eines Ghostwriters stellt deshalb eine überlegenswerte Option dar. Nicht immer wird er beauftragt, die gesamte Hausarbeit zu verfassen. Stattdessen unterstützt er beim Verfassen des akademischen Textes. Die Leistung des Ghostwriters kann beispielsweise sein, den Gedanken des Studenten eine Struktur zu verleihen oder ihn bei der Themenfindung zu unterstützen. Auch das Erstellen eines Literaturverzeichnisses übernimmt der Ghostwriter, ebenso das abschließende Lektorat und die Plagiatsprüfung. Studenten können von der Erfahrung des Ghostwriters auf akademischem Gebiet profitieren.

Wer als Ghostwriter arbeitet

Professionelle Ghostwriting-Agenturen verfügen über ein Netzwerk von Akademikern, die langjährige Erfahrung damit haben, wissenschaftliche Texte zu verfassen. Sie decken dabei eine ganze Reihe von Fachrichtungen ab, darunter selbstverständlich auch Betriebs- und Wirtschaftswissenschaft sowie Informatik. Weil beim Verfassen einer Hausarbeit eine Abgabefrist einzuhalten ist, beginnt die Agentur nicht erst nach der Anfrage durch den Studenten mit der Suche nach dem geeigneten Ghostwriter. Vielmehr hat sie bereits mehrere geeignete Personen für bestimmte Fachrichtungen parat. Weil der Beruf des Ghostwriters nicht geschützt ist, kann sich theoretisch jeder so bezeichnen. Daher obliegt es der Agentur, nur mit solchen Personen zu arbeiten, die selbst mindestens einen akademischen Abschluss vorweisen können und bereits Erfahrung mit dem wissenschaftlichen Schreiben haben. Schließlich würde ihr Image darunter leiden, wenn sie einen ungeeigneten Ghostwriter vermitteln würden. Zudem ist nur der Erfolg des Kunden auch ein Erfolg für die Agentur.

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:

Artikelname: Wie Ghostwriter bei Hausarbeiten helfen können

Comments are closed.