Franchising-Systeme in DE am Beispiel McDonalds (SS2015 BFM)

<<

Uschi123

Beiträge: 6


FOM MĂĽnchen

Wirtschaftsinformatik

Studienstart: SS2014

Beitrag Di 16. Aug 2016, 18:23

Franchising-Systeme in DE am Beispiel McDonalds (SS2015 BFM)

Analyse von Franchising Systemen in DE mit einem Beispiel der McDonalds Deutschland GmbH
Franchising ist ein Vertriebssystem um Waren, Dienstleistungen und/oder Technologien zu vermarkten.. Der Franchise-Geber gewährt seinen Franchise-Nehmern (gegen Entgelt) das Recht und verpflichtet ihn gleichzeitig, ein Geschäft entsprechend seines Konzepts zu betreiben. Dabei erhält der Franchise-Nehmer i.d.R. laufende technische und betriebswirtschaftliche Unterstützung, diverse Nutzungsrechte an Systemnamen/Warenzeichen/Dienstleistungsmarken, und/oder andere gewerbliche Schutz-/Urheberrechte und darf Know-how, Methoden und Geschäftsordnungssystem des Franchise-Gebers zu nutzen. Beide sind selbständige Unternehmer, Grundlage ist die enge und fortlaufende Zusammenarbeit beider. Franchising wird in verschiedenen Branchen betrieben, die bekanntesten sind in der Systemgastronomie zu finden bspw. Subway, oder McDonalds. Die vorliegende Arbeit stellt Franchising-systeme in Deutschland anhand der McDonalds Deutschland GmbH dar.
Bei Franchise-System McDonald leitet der Franchisenehmer ein oder mehrere Restaurants und ist vertraglich an die Vorgaben/Standards (definiert durch Unternehmensphilosophie, -Erscheinungsbild, -Politik und –Kommunikation) der Zentrale gebunden. Dies sichert einheitliches Auftreten am Markt, was ein Hauptmerkmal eines Franchisesystems ist Derzeit gib es ca 1300 McDonald´s Restaurants in Deutschland, davon werden ca. 80% von Franchise-Nehmern betrieben.
Folgende Vor- und Nachteile hat das System fĂĽr Franchise-geber und Franchise-Nehmer
Vorteile fĂĽr den Franchise-Geber sind:
- Motivierten Franchise-Nehmern , da diese quasi als selbständige Unternehmer handeln, was insges. positiv für die Marke ist.
- Expansion bzw. hohe Präsenz mit vergleichsweise niedrigem Aufand, da Mc Donald´s Deutschland Restaurants sowohl im Franchise als auch in Eigenregie betreibt
- Einkaufsvorteile durch hohe Absatzmenge
- Steigende Attraktivität bei den Lieferanten
- Geringes wirtschaftliches Risiko
- Zivilrechtlicher Vertragshintergrund, (freie Vertragsgestaltung)
Nachteile fĂĽr den Franchise-Geber sind
- Verzicht auf einen Teil der Erträge
- Fehlverhalten der Franchisenehmer fällt auch auf den Franchisegeber zurück.
- Aufwendige Kontrollen notwendig um Einheitlichkeit zu gewährleisten
Vorteile fĂĽr den Franchise-Nehmer sind
-Teilhabe an einer starken, etabilierten Marke
- Nutzung eines erprobten Geschäftskonzepts inkl. komplettes Leistungspaket
-Nutzung von Größenvorteile
-Nutzung effizienter, bewährter Arbeitsabläufen, die durch Schulungen verbessert werden.
-Prozessverbeserungen durch laufende Kontrollen des Franchise-Gebers
- Risiko ist kalkulierbarer als bei echten Selbständigkeit
- Kreditwürdigkeit ggf. bei Banken höher, da das unternehmerische Risiko reduziert erscheint,

Nachteile fĂĽr den Franchise-Nehmer sind:
- McDonalds verlangt laufend 5% Franchisegebühr vom Nettoumsätzen plus 5% für Werbung. (Werbung insbes. dann negativ, wenn diese als unnötig erscheint)
-Ggf. Beeinträchtigung des eigenen Images durch Aktionen des Franchisegebers und anderer Franchisenehmer
-Hohe Anforderungen von McDonalds an Fähigkeiten und Erfahrung (Kaufmännische Erfahrung insbes. Kostenmanagement, Personalführung); 500 TEUR EK; Bereitschaft zu langfristiger Vertragsbindung (i.d.R. 20 Jahre) und zum Wohnsitzwechsel
-Insgesamt kaum Einfluss auf die Geschäftsplanung des Franchisegebers; wenig unternehmerische Freiheit. - Gefahr von Interessenskonflikten mit F–geber da McD Restaurants auch selbst betreibt.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, das McDonalds ein gut etabliertes System mit einer Starken Marke ist. Für Franchise-Nehmer ist Franchise an sich eine gute Möglichkeit für risikoscheue, jedoch liquide Unternehmer.
Gegenüber der relativen Sicherheit stehen die strengen Vorgaben und der geringe Handlungsspielraum Eigene Aktivitäten für den Franchise-Nehmer sind besonders bei McDonalds in nahezu keinem Bereich der 7Ps des Marketing-Mix möglich, da Product, Price, Promotion, Process, Physical Evidence, Personal und sogar Place vorgegeben werden.

[SA im Modul Beschaffung, Fertigung, Marketing der FOM MĂĽnchen bei Ulf Pillkahn im SS2015]

Hat Dir der Beitrag von Uschi123 geholfen? Dann teile es bitte weiter!

Mr. Ad

Beiträge: 99

Re: Franchising-Systeme in DE am Beispiel McDonalds (SS2015 BFM)


"Der Dualstudent" finanziert sich über Werbung. Danke für euer Verständnis:

ZurĂĽck zu Scientific Abstrats

Forum

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
FOM Studenten Forum. Scientific Abstratcs, Student Consulting und Lernfortschrittskontrolle (mobile Examination) Lösungen fĂĽr die FOM. Powered by phpBB © phpBB Group.
Franchising-Systeme in DE am Beispiel McDonalds (SS2015 BFM).

Aktuelle Zeit: Mi 22. Feb 2017, 19:21