Tagesstudium - Erfahrungen?

<<

Mila

Beiträge: 2


FOM Frankfurt

Business Administration

Studienstart: WS 2015

Beitrag Do 15. Jan 2015, 19:07

Tagesstudium - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

zuerst möchte ich anmerken, dass ich die Seite "derdualstudent" super informativ finde und das Forum natürlich auch ;)

Ich möchte zum WS Business Administration studieren und habe mich für das Tagesstudium entschieden. Die anderen Zeitmodelle kommen für mich nämlich nicht in Frage, da ich abends nach der Arbeit kaum aufnahmefähig wäre und da ich meinen Freund nur am Wochenende sehe, wäre das Freitag/Samstag-Modell auch nicht ideal.
Dadurch, dass ich dann in Teilzeit arbeiten würde, könnte ich mich besser auf das Studium konzentrieren und hätte mehr Zeit zum Lernen.
Ich nehme das geringere Gehalt gerne in Kauf, wenn ich dafür mehr Zeit in das Studium investieren könnte und dabei nicht allzu sehr auf Freunde/Familie/Hobbies verzichten müsste. Doch ist es wirklich so, wie ich es mir vorstelle?
Ist ein Tagesstudium etwas "stressfreier", als wenn man Vollzeit arbeitet?
Meine große Sorge ist nämlich auch meine Beziehung am Wochenende. Mir ist schon bewusst, dass es Wochenenden geben wird, an denen ich lernen muss und an denen ich kaum Zeit für Freund und Familie haben werde. Doch wie sind eure Erfahrungen bezüglich Zeitmanagement und Stressfaktor, oder generell, was das Tagesstudium angeht?

Gibt es hier jemanden, der dieses Modell gewählt hat?

Mila

Hat Dir der Beitrag von Mila geholfen? Dann teile es bitte weiter!

Mr. Ad

Beiträge: 99

Re: Tagesstudium - Erfahrungen?


"Der Dualstudent" finanziert sich über Werbung. Danke für euer Verständnis:

<<

Tobias

Benutzeravatar

Administrator

Beiträge: 231


FOM Hamburg

Wirtschaftsinformatik

Studienstart: WS 2009

Beitrag Di 27. Jan 2015, 17:29

Re: FOM Tagesstudium - Erfahrungen?

Hallo Mila,

zu erst einmal danke für das Lob ;-).Ich selber habe kein Tagesstudium absolviert, sondern das Freitags- / Samstag Modell an der FOM Hamburg. Ich war aber ebenso wie Du der (realitischen) Meinung, dass ich nach einem 8 Stunden Tag nicht mehr die Aufnahmefähigkeit für eine Vorlesung hätte. Daher habe ich nur 3 Tage die Woche gearbeitet (Montag - Mittwoch). Logischerweise musste ich dafür auch auf ordentlich Gehalt verzichten (siehe auch meinen Beitrag: Wie viel arbeist Du neben der FOM). Jetzt nachdem ich mein Studium abgeschlossen habe, bin ich aber weiterhin froh über meine Entscheidung. Ich fühle mich auch so schon leicht ausgelaugt. Da will ich gar nicht wissen, wie das bei Vollzeitarbeit gewesen wäre.

Zum Thema Zeitmanagement und Freizeit kann ich nur sagen: Jeder investiert unterschiedlich viel Zeit ins Studium. Das Studium an der FOM ist generell so angelegt, dass Du es auch mit Vollzeitarbeit schaffst. Wenn Du das Studium einfach nur bestehen willst (was meiner Meinung schade wäre) brauchst Du in den meisten Fächern nicht viel Zeit investieren. Einfach das wichstigste im Skript auswendig lernen (die Dozenten geben kurz vor der Klausur meist eine großzügige Einschränung was klausurrelevant ist) und fertig. Ist natürlich nicht unbedingt der Sinn eines Studiums.

Meine große Sorge ist nämlich auch meine Beziehung am Wochenende. Mir ist schon bewusst, dass es Wochenenden geben wird, an denen ich lernen muss und an denen ich kaum Zeit für Freund und Familie haben werde.


Gerade in der Klausurzeit oder wenn Seminararbeiten anstehen, wirst Du definitiv am Wochenende etwas fürs Studium tun müssen. Dass dann Freunde und Familie zurückgestellt werden müssen, ist nun einmal der Preis des Studiums. Wichtig ist halt, dass man seinem Umfeld klar macht, dass das Studium gerade viel Zeit abverlangt und um Verständnis bittet.

Zeitmanagement und Stressfaktor ist wirklich extrem individuell. Nach meiner Erfahrung ist es so, dass man das Studium mit fortschreitender Zeit immer weniger ernst nimmt. Am Anfang ist noch die "Oh, mein Gott, was kommt da jetzt alles auf mich zu und schaffe ich das alles?"-Stimmung. Aber mit jedem bestandenen Semester gewinnt man mehr Selbstvertrauen, und gewöhnt sich an die Belastung des Studiums.

Beste Grüße und viel Erfolg an der FOM!
Tobias
<<

Mila

Beiträge: 2


FOM Frankfurt

Business Administration

Studienstart: WS 2015

Beitrag Di 27. Jan 2015, 19:18

Re: Tagesstudium - Erfahrungen?

Hallo Tobias,

vielen Dank für deine Antwort!

Ich bin jemand, der ehrgeizig ist und das Studium erfolgreich abschließen möchte. Deshalb bin ich mir bewusst, dass ich sehr viel Zeit in das Studium investieren werde. Meine Familie und mein Freund stehen da voll zu mir und werden mich in dieser Zeit so gut es geht unterstützen.
Auch wenn es hart werden wird - ich bin mir sicher, dass das Studium mich stärker macht und ich kann später stolz auf mich sein, es durchgezogen zu haben.

Ich werde sicherlich noch öfter diese Seite besuchen ;) Danke für die Antwort :)

Mila

Zurück zu Fragen zum Studium an der FOM

Forum

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
FOM Studenten Forum. Scientific Abstratcs, Student Consulting und Lernfortschrittskontrolle (mobile Examination) Lösungen für die FOM. Powered by phpBB © phpBB Group.
Tagesstudium - Erfahrungen?.

Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 08:03