BWL & FOM Wirtschaftsinformatik Blog

Die Vorteile einer Buchhaltungssoftware

Nach meinem Studium an der FOM Hamburg habe ich mich im Oktober 2016 selbstständig gemacht. Bereue ich meine Entscheidung? Definitiv nicht! Als Unternehmensgründer kommen natürlich einige Herausforderungen auf einem zu und die Buchhaltung ist eine davon.

Die Buchhaltung kannst Du als Gründer händisch selbst übernehmen. Wenn Du Dich damit nicht auskennst, solltest Du Dich allerdings vorab umfassend in die Thematik einarbeiten, damit keine unnötigen Fehler passieren. Du kannst außerdem einen Steuerberater beauftragen – eine Möglichkeit, die für viele Selbstständige und kleine Unternehmen schlicht zu teuer ist. Oder Du liest hier nach, warum eine Buchhaltungssoftware sinnvoll und hilfreich ist. Diese hat nämlich so einige Vorteile.

Was kann eine Buchhaltungssoftware?

Rechnungen sortieren und abheften, Formulare per Post senden, Ordnerberge im Büro – die Zukunft sieht anders aus. Deine Bücher führst Du am besten digital mithilfe einer Software. Damit erleichterst Du Dir den Büroalltag enorm. Ein solches Programm kann so einiges:

Buchführung Du buchst alle Geschäftsvorfälle übersichtlich in einem Programm und übermittelst die Daten bequem über eine ELSTER- oder DATEV-Schnittstelle ans Finanzamt.
Erstellen von Angeboten und Rechnungen Daten gibst Du dafür einfach in entsprechende Vorlagen ein. Wiederkehrende Aufträge bearbeitest Du schnell und unkompliziert. Ausstehende Posten behältst Du dank eines integrierten Mahnwesens im Blick.
Lohn- und Gehaltsabrechnung Mit einem Buchhaltungsprogramm kannst Du gesetzeskonforme Entgeltabrechnungen schreiben, sobald Du Mitarbeiter einstellst.
Kassenbuch Selbst Barzahlungen werden in der Software erfasst.

 

Während große Unternehmen meist mit einem eigenen Buchhalter zusammenarbeiten, profitieren besonders kleine und mittlere Unternehmen von einer entsprechenden Software. Sie führen ihre Bücher selbstständig und behalten dank einer Übersicht alle Buchungen im Blick. Finanzielle Engpässe, aber auch Weiterentwicklungschancen kannst Du gleich erkennen und darauf reagieren. Für frische Start-ups und Freiberufler gibt es übrigens ebenfalls passende Angebote. Mit einer professionellen Software für die Buchhaltung starten sie gleich geordnet ins Unternehmertum.

Exkurs: Freeware oder kostenpflichtiges Programm?
Kostenlose Freeware-Lösungen werden nicht immer regelmäßig aktualisiert und kleine Fehler nicht immer direkt korrigiert. In vielen Fällen lohnt sich daher ein kostenpflichtiges Programm. Das ist in Sachen Gesetzeslage immer up-to-date.

Die zentralen Vorteile zusammengefasst

Was macht eine Buchhaltungssoftware so hilfreich?

Kostenersparnis:
Papier, Drucker, Bürozubehör und Räumlichkeiten, in denen Du Ordner aufbewahrst kosten Geld. Ein Großteil davon entfällt mit einer Buchhaltungssoftware. Selbst kostenpflichtige Programme sind in der Regel günstiger als ein professioneller Steuerberater oder Buchhalter. Portokosten sparst Du Dir ebenfalls, weil Du Deine Daten über eine ELSTER- oder DATEV-Schnittstelle schnell, einfach und sicher ans Finanzamt schickst.

Zeitersparnis:
Belege musst Du nicht mehr händisch sortieren, denn Du speicherst sie einfach digital. Dank einer Volltextsuche findest Du Dokumente außerdem schnell wieder. Wenn Du keine entsprechende Ausbildung hast, kann es mitunter etwas dauern, bis Du Dich in die Thematik eingelesen hast. Eine Buchhaltungssoftware erleichtert Dir die Arbeit. Deine Daten gibst Du einfach in vorgefertigte Masken ein.

Das war aber noch längst nicht alles. Ein professionelles Programm für die Buchführung hat noch weitere Vorteile:

  • Immer auf dem neuesten Gesetzesstand
  • Dank verschiedener Vorlagen weniger Fehler beim Erstellen der Buchhaltung
  • Auch problematische oder kompliziertere Rechnungen für Laien kein Problem mehr
  • Aktueller Überblick über Einnahmen und Ausgaben
  • Onlinebanking-Anbindung

Tipp: Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Lösungen. Da fällt die Entscheidung nicht immer leicht. Deshalb bieten viele Softwarehersteller Testversionen an. So kannst Du verschiedene Programme ausprobieren und die für Dich passende auswählen.

Folgende Themen könnten Dich auch interessieren:

Artikelname: Die Vorteile einer Buchhaltungssoftware

Comments are closed.