Liquide Mittel

Liquide Mittel, auch flüssige Mittel genannt, sind einer Unternehmung Kassenbestände, Bankguthaben sowie sämtliche Vermögensgegenstände, die sich sofort zu Geld machen lassen (bspw. Aktien).

Im Gegensatz zum Geldvermögen werden bei den liquiden Mitteln keine offenen Forderungen mit einbezogen.

Weitere interessante Artikel:

  • Strategische Kontrolle
  • Goldene Finanzierungsregel
  • FOM Erfahrungsbericht – die Bachelorarbeit (Teil 2)
  • Opportunitätskosten
  • FOM Erfahrungsbericht Teil 5: Das 4. Semester
  • Mercury einrichten (XAMPP Mailserver)